Helmholtz ARD

Beschleunigerforschung und -entwicklung
im Rahmen des Helmholtz-Forschungsprogramms
Materie und Technologien

       Das Topic Accelerator Research and Development (ARD) des Helmholtz-Programms Matter and Technologies (MT) verschiebt die Grenzen der Teilchenbeschleunigertechnologie, der Wissenschaft der Teilchen-beschleunigung und ihrer Anwendungen. MT-ARD ist in vier Unterthemen gegliedert, um die Forschung zu fokussieren und die fruchtbare Zusammenarbeit zwischen den sechs beteiligten Helmholtz-Zentren und zwei Helmholtz-Instituten zu stärken sowie die Zusammenarbeit mit Universitäten und anderen nationalen und internationalen Forschungsorganisationen zu fördern.
       MT-ARD leistet einen wesentlichen Beitrag zum zukünftigen Ausbau der Fähigkeiten von beschleunigerbasierten Großforschungsanlagen innerhalb der Helmholtz-Gemeinschaft und darüber hinaus und dient gleichzeitig der Entwicklung neuartiger, disruptiver Konzepte und Methoden. Damit bilden dessen Aktivitäten die Grundlage und den Nukleus für die Fortsetzung der wissenschaftlichen Führungsrolle des Forschungsbereichs Materie bei der Entschlüsselung der Struktur und Funktion von Materie, Materialien und biologischen Systemen. Da MT-ARD ein echtes interdisziplinäres Forschungsprogramm unterhält, das Wissenschaft und Technologie miteinander verbindet, bietet es ein ideales Umfeld für die professionelle Entwicklung und die Ausbildung von Studenten aller Erfahrungsstufen, von Postdoktoranden sowie von Technikern und Ingenieuren im Anfangsstadium ihrer Karriere.